Slam & Howie And The Reserve Men / Sons Of Ancient Times
Sons Of Ancient Times Spielzeit: 48:08
Medium: CD
Label: Wanted Men Recordings, 2013
Stil: Country

Review vom 05.02.2013


Jochen v. Arnim
Hahaha, 'Bastard Country Trash' bezeichnen die fünf Schweizer ihr fünftes Album, das jetzt brandaktuell auf den Markt kommt. Seit 2006 sind die Eidgenossen in Sachen Country unterwegs und haben in dieser Zeit nicht nur das Material für besagte fünf Alben eingespielt, sondern zudem mehr als 175.000 km im Tourbus verbracht. Schlappe einhundert Gigs pro Jahr tun sich die Berner an und sind offensichtlich immer noch nicht müde, ihrer Leidenschaft zu frönen. Reine Countrymusik sollte es sein, das den Jungs die Inspiration zu ihren Werken gegeben hat. Mittlerweile haben sie sich zwar phänotypisch ein wenig vom Cowboyhut-Image verabschiedet, eine gewisse Affinität dazu sieht man ihnen dennoch nach wie vor an. Und hören kann man es auch noch, aber ganz kräftig!
Dreizehn neue Tracks haben die Jungs auf Silber gebrannt und von der ersten Minute an kommt man aus einem gewissen Drang nicht hinaus, den Körper in Bewegung zu bringen bzw. zu halten. Spielfreude durchdringt den Raum atmosphärisch, während die ersten Töne des Openers "Wanna Be On The Road Again" einen in den Bann ziehen. Eine klasse dreckig-rockige Countrynummer nach der anderen haut uns das Quartett um die Ohren, in erster Linie akustisch begleitet und dennoch so dermaßen voller Pfeffer, dass man diesen bis in den Allerwertesten spürt.
»Wäre Slam & Howie and the reserve men ein Film, dann ein Roadmovie. Eine Handvoll Outlaws, unterwegs, um an allen möglichen und unmöglichen Orten zu spielenů« Diesen Spruch glaubst du sofort beim Hören der neuen Scheibe. Da schießen Assoziationen von üblen Schuppen ebenso durch den Kopf wie die von Country-Festivals oder der Kneipe nebenan. "We Ain't Fallin' Back" ist einer von diesen zum Mitsingen animierenden Trinkersongs. Eine Maultrommel klingt durch, eine rauchig-derbe Stimme gibt den Ton an und die Saiten des Banjos werden flink gepickt. Ganz im Stile der deutschen Country-Rocker The BossHoss rocken sich deren schweizerische Kollegen durch ihren neusten Output, singen vom Montagmorgen, der nur auf den Freitag wartet, von der Sehnsucht nach dem Unterwegssein und das Verlangen des Musikers, einfach nur seine Musik spielen zu können. »All I ever wanted, all I ever needed, was to stand right here with a guitar in my hand« - den Jungs nimmst du das ohne Vorbehalte ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie einen ihrer flotten, auch mal von einem Bluegrass-Banjo unterstützten Country-Folk-Rocker spielen, das reduziert "Man On The Hill" oder aber das fast schon schwermütig getragene, mit etwas Delta Blues durchzogene "No Quick Fix".
Slam & Howie and the reserve men werden ab August auch zu uns auf Tournee kommen und wer mal so richtig Bock auf gute Stimmung einer etwas anderen Art hat, dem sei nach dem Erwerb dieser CD ein Besuch in einem der Clubs ans Herz gelegt. "Sons Of Ancient Times" heißt die Scheibe und 'sons of ancient times' mögen auch die fünf Musiker aus der Schweiz sein, die uns ihre Musik, die in Teilen ebenfalls wie ein Rudiment längst vergangener Zeiten anmutet, mit fast schon archaischer Ehrlichkeit näherbringen - es scheint ihnen ein ernsthaftes Anliegen zu sein.
Line-up:
Slam (vocals, guitar)
Howie (vocals, guitar, mandolin)
Ross (guitar, banjo, lapsteel, vocals)
Drake (bass, vocals)
Bennet (drums, vocals)
Tracklist
01:Wanna Be On The Road Again
02:We Ain't Fallin' Back
03:Inside Out
04:Johnny
05:Gotta Move On
06:Denial Of Will
07:Man On The Hill
08:Kingdom Of Three
09:End Of All Trees
10:Crossfire
11:Man, Wood & Steele
12:Friday Night
13:No Quick Fix
Externe Links: